Fertigstellung der ‚Hohnekirche‘, Soest

14. November 2021

Der Abschluss der Außensanierung der Ev. Kirche St. Maria zur Höhe in Soest wurde am 14. November 2021 mit einem Festakt gefeiert.  Zeitgleich wurde der inwertgesetzte Nordgarten eingeweiht, dessen Beete in den Farben Marias gelb und weiß blühend bepflanzt sind.

2014/15 erfolgten Bestandsaufnahme sowie Gutachten zum Zustand der Fassade und Dächer, welche die Grundlage für die Planung der Restaurierung der Fassaden und Dachflächen der Kirche bildeten. 2018 erfolgte der Beginn der Arbeiten auf der Westseite, auf die bis 2021 die erfolgreiche Außeninstandsetzung der Kirche in drei Bauabschnitten folgte.

Foto: Wilfried Vollmar.
V.l.n.r: Wolfgang Dettmar, ehem. Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung der Hohnekirche e.V.; Thomas Overbeck, Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung der Hohnekirche e.V.; Roland Mitzlaff, Steinmetz- und Steinbildhauergeselle; Architekt Markus Sandner, Sandner Architekten; Markus Madeia, Steinmetz und Steinbildhauermeister; Heinrich Frieling, Landtagsabgeordneter NRW, Thomas Gano, Pfarrer St. Maria zur Höhe; Gunther Rohrberg, Dombaumeister der Wiesenkirche zu Soest und Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer.

Zum Projekt